So setzen unsere Kunden
PANBASE ein

Erfahren Sie hier, wie unsere Kunden das Digital Asset Management System (DAM) PANBASE in ihre Systemlandschaft integriert haben und in welchen Unternehmensbereichen die Digital Asset Management-Software zur Qualitäts- und Effizienzsteigerung eingesetzt wird, indem sie die Organisation und Verteilung der Mediendateien optimiert, Mehrfacheinkäufe von Assets vermeidet und Lizenzen zuverlässig regelt.

kloeckner - Klöckner Pentaplast

PANBASE für Klöckner Pentaplast:
Neue Plattform "kpMultimedia"

Um dem Datenchaos ein Ende zu setzen und ausgesuchtes Bildmaterial für interne sowie externe Zwecke aufbereitet zur Verfügung zu stellen, hat Klöckner Pentaplast sich dazu entschlossen, nach dem bereits erfolgreichen Relaunch der Unternehmenswebsite mit dem CMS PANSITE nun auch das Asset Management mit einer Softwarelösung von Panvision umzustrukturieren.
Ausschnitt aus dem Digital Asset management System PANBASE für Klöckner Pentaplast
30 title=

Mit PANBASE sind wir nun absolut modern und zeitgemäß unterwegs, sparen Ressourcen, Zeit und Manpower ein.

Christoph Thünemann,

Klöckner Pentaplast

Die neue Plattform kpMultimedia, basierend auf dem Digital Asset Management System PANBASE, bietet nun alle Funktionen und Annehmlichkeiten, die eine strukturierte und effiziente Arbeitsweise mit verschiedenen Medieninhalten erfordert, und fügt sich nahtlos in die bereits bestehende Infrastruktur von Website und Intranet ein.
In zeitnaher, pragmatischer und zielorientierter Zusammenarbeit konnte das Großprojekt gestemmt und die neue Software im Unternehmen Klöckner Pentaplast im Zuge einer internen Kampagne vorgestellt werden.

Projekt Highlights

Perfektes Zusammenspiel von PANSITE für Internet und Intranet und PANBASE für die Multimedia-Plattform

Weltweit geregelter Zugriff der Mitarbeiter des Unternehmens über Single Sign-on

Förderung der einheitlichen Bildsprache durch die Bereitstellung eigens auf die Kommunikation des Unternehmens zugeschnittener Bilder und Grafiken

Angepasste Bildauswahl zur Nutzung für externe Partner wie Presse, Kunden oder Agenturen

evonik - Evonik

PANBASE für Evonik:
Multimandanten-System mit Durchblick

Der mehrfache Einkauf und die doppelte Lagerung von Bildmaterial in Unternehmen können enorme Kosten verursachen. Eine zentrale Verwaltung mit PANBASE vermeidet solche Fehlinvestitionen und erleichtert die Bereitstellung der benötigten Assets.

Seit der Gründung 2007 sind bei Evonik konzernweit zahlreiche PANBASE-Mandanten im Einsatz und unterstützen die einzelnen Geschäftsbereiche bei der Verwaltung, Verteilung und Archivierung von Bildmaterial sowie weiteren Dokumenten.
Ausschnitt aus dem Digital Asset management System PANBASE für Evonik
Vor allem die Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Agenturen wird durch den Einsatz von PANBASE erleichtert. So werden z. B. Bildrechte so erworben und hinterlegt, dass alle Mitarbeiter und externe Dienstleister die Assets nutzen können.

Um Assets bereichs- und mandantenübergreifend verfügbar zu machen, wurde ein Meta-Mandant eingerichtet. Dieser fasst unter der Kategorie „Typisch Evonik“ Bildmaterial zusammen, das mit vier Sternen bewertet wurde, und stellt dieses Material allen Mitarbeitern zur Verfügung.

Projekt-Highlights

Konzernweit über 10 Mandanten im Einsatz

Meta-Mandant, der übergreifend Bildmaterial für alle Bereiche zur Verfügung stellt

Externe Dienstleister können für ihre Arbeit auf ausgesuchtes Bildmaterial zugreifen.

bonn - Stadt Bonn

PANBASE für die Stadt Bonn:
Digital Asset Management im öffentlichen Dienst

Auch Kommunalverwaltungen müssen im heutigen digitalen Zeitalter eine immer größer werdende Flut an Bildmaterial (Bilder von Gebäuden, Straßen, Sehenswürdigkeiten etc.) managen, um Archive aktuell zu halten und Print- und Onlineprodukte der Städte mit qualitativem Content zu versorgen.

Um eine doppelte Anschaffung und Lagerung der Medieninhalte zu vermeiden, hat sich die Stadt Bonn für den Einsatz von PANBASE in den Bereichen "Presseamt" und "Abfallwirtschaft" entschieden. Durch die zentrale Verwaltung der Assets und den dezentralen Zugriff wird zudem sichergestellt, dass nur geeignetes und professionell erstelltes Material mit entsprechenden Lizenzierungen verwendet wird.

Um die Assets mit PANBASE zu verwalten, unterhält die Stadt Bonn für das Presseamt und die Abfallwirtschaft "bonnorange" jeweils einen eigenen Mandanten, die jedoch beide auf dem gleichen Server betrieben werden und über das Intranet von den Mitarbeitern genutzt werden können.

Zudem werden über PANBASE auch andere medienverarbeitende Systeme wie z. B. das Web to Print Management System PAN.AD von Panvision mit Bildmaterial gespeist.

Projekt-Highlights

Durchdachte Archivierung, einfaches Auffinden benötigter Materialien

Nur geeignetes Bildmaterial wird verwendet

Doppelte Anschaffung und Lagerung von Assets wird vermieden

Sie möchten mehr Informationen zu PANBASE und unseren Digital Asset Management Lösungen?
Jetzt Kontakt aufnehmen
Unsere Kunden
Logo der Firma Evonik Logo der Firma Pilkington Logo der RAG Logo des Ruhrverband
Kontakt
Top